Herzlich Willkommen auf der Homepage von

Maria Haspel ▪ Dipl. Shiatsu-Praktikerin ▪ Humanenergetikerin ▪ Wegbegleiterin                                                                                                     

Bachblüten - Neue Therapie nach Dietmar Krämer

Die Bachblüten-Therapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt (1886 - 1936). Er war der Meinung, dass jede körperliche Krankheit eine seelische Ursache hat und dies schon lange vor Ausbruch der Krankheit vorhanden ist (dh. der Körper ist die letzte Instanz, die uns auf ein seelisches Ungleichgewicht hinweist).

Somit klassifizierte er 38 negative Gemütszustände (Bach`sche Archetypen) und fand 38 korrespondierende Blütenmittel (genau gesagt 37 Blüten und das Quellwasser), die durch Einnahme die Persönlichkeit wieder mit dem Höheren Selbst verbindet und in Folge auch indirekt auch körperliche Krankheiten beeinflusst.

Der Heilpraktiker Dietmar Krämer entwickelte daraus ein Gesamtkonzept der "Neuen Therapie mit Bachblüten" mit dem es möglich ist, auch chronische Bescherden mit Hilfe der Bachblüten-Essenzen zu heilen (Entdeckung der Bachblüten-Schienen und der entsprechenden Hautzonen, Ergänzung der Therapie durch die Zuordnung von ätherischen Ölen und Edelsteinen auf die Archetypen).

 „Behandle den Menschen, nicht die Krankheit.
Behandle die Ursache, nicht deren Auswirkung!“
Dr. Edward Bach

Genau dieser Ansatz gefällt mir besonders an der Bachblüten-Therapie, dass endlich nicht nur das Symptom sondern die Ursache, die dahintersteht, angeschaut wird (ganzheitliche Betrachtung).

Bachblüten bieten eine seelische Unterstützung bei:

  • Ängsten, innerer Unruhe, Stress, Überforderung
  • Ein- und Durchschlafproblemen
  • Entscheidungsproblemen
  • nach Schicksalsschlägen
  • Flug-, Höhen-, Zahnarztangst u. ä.
  • als Geburtsvorbereitung für die Mutter bei Sorgen und Ängsten
  • Hilfe bei Schreibabys, kindlichen Albträumen, Bettnässen
  • Konzentrationsproblemen in der Schule, Prüfungsangst
  • und vieles mehr ...